Hagen Häuser

 

Hagen Häuser

Geboren 1943 in Klein-Umstadt, lebt in Rodenbach.
1964 Studium an der Universität Frankfurt am Main, Erziehungswissenschaft und Kunst.
1969 eigenes Keramikatelier in Obersinn, Unterfranken.
1980 Erste Bronzeplastiken, Skulpuren in Kupfer.
1989 Auftrag für Großplastik auf dem Rathausplatz in Hanau.
1992 Auftrag für Brunnenplastik in der Rosenstraße in Hanau.
Ausstellungen seit 1967: Junge Dokumente-Keramik; Deutsches Goldschmiedehaus Hanau;
1968 Keramische Kontraste, Galerie Gessmann Neu-Isenburg;
1971 Deutsche Keramik, Hetjens Museum, Düsseldorf;
1985 Bronzeplastiken, Schloß Philippsruhe Hanau;
1989 Kunst in Hanau, Museum Hanau Schloß Philippsruhe; Kunsthalle Gotha, Kulturhaus Bad Deutsch-Altenburg.
1993 Hanauer Kunst im 20. Jh., Kunstmuseum Jaroslawl, Russland und Museum Hanau Schloß
Philippsuhe.
1996 KAIROS-New Art Gallery, München Art 96 Straßburg,
Frankreich EUROP`Art, Genf Schweiz Kunstaustausch Elsass – Hessen.
1998 Aufnahme in den Künstlerbund Simplicius Hanau. Ausstellungsbeteiligungen im KBS.

   
 
  Liegende, Skulptur, Bronze, 1983

Haftungsausschluss