Eberhard F. Gutberlet

 

Eberhard F. Gutberlet

Geboren 1953 in Frankfurt, lebt in Frankfurt am Main.
1971-1975 Ausbildung zum Holz- und Steinbildhauer in Frankfurt/Main und der Fachschule für Holz und Elfenbein in Erbach/Odw.
1975-1980 Studium an der Abendakademie der Städelschule Frankfurt am Main (Aktstudium und Bildhauerei bei Prof. Karl Bohrmann und Ann Reeder).
1976-1982 künstlerische pädagogiscche Arbeit in Jugendbildungsstätten. Seit 1984 Mitglied im BBK Frankfurt/Main.
1999 Berufung zum Schulkünstler der Carl-von-Weinberg-Schule in Frankfurt am Main durch das Amt für Wissenschaft und Kunst und die Stiftung der Frankfurter Sparkasse 1822.
2014 Aufnahme in den Künstlerbund Simplicius Hanau. Seit 1979 figürliche Skulpturen und Plastiken aus Holz, Stein, Bronze; freie- und Auftragsarbeiten, Beteiligung an Ausstellungen im In- und Ausland. Seit 1979 Restaurierung, Rekonstruktion und Konservierung von Kunst- und Kulturgütern, seit 1989 intensive Beschäftigung mit dem Werk von August Gaul.
1996-2005 Arbeiten für den WWF-Deutschland, seit 1984 Arbeitsschwerpunkt angewandte Kunst/Kunst im öffentlichen Raum, zahlreiche Aufträge und Ankäufe privater und kommunaler Auftraggeber u.a. figürliche Arbeiten, Brunnenanlagen, Platzgestaltungen, U-Bahn-Station in Frankfurt am Main. Projekte in Deutschland, Österreich, Türkei u. Libanon.
2014 Aufnahme in den Künstlerbund Simplicius Hanau - Kunstkabinett im Remisengebäude (1.St) von Schloss Philippsruhe- Ausstellung EUROPA. Regelmäßige Ausstellungsbeteiligungen im Simplicius.

   
 
  Bildniss eines jungen Mädchens, Bronzeguss, brüniert, 32 x 26 x 15, 2016

Haftungsausschluss