Susanne Voss

 

Susanne Voss

Geb. 1947 in Erbach, Odenwald als jüngste Tochter des Bildhauers Albrecht Glenz
1955 Umzug der Familie nach Hanau, da der Vater dort eine Dozentur an der Staatlichen Zeichen-
akademie übernimmt. Hier frühe Eindrücke des Goldschmiedehandwerks,
bis 1966 Schulbesuch und Abitur in Hanau.
1966 bis 1968 Handwerkliches Praktikum in der Werkstatt von Goldschmiedemeister Otto und
Gertrud Schamschula in Frankfurt am Main.
Seit 1973 eigenes Atelier in Rödermark/Ober-Roden.
1975 Preis der Deutschen Kunsthandwerker
1987 Einzelausstellung im Deutschen Goldschmiedehaus in Hanau, Einzelausstellungen und
Beteiligungen in Frankfurt, Hamburg, Bonn, Berlin, Stuttgart, Hanau, Bamberg, Mainz u.a.
Bis 2011 jährliche Werkstatt-Ausstellungen mit Beteiligung namhafter Kunsthandwerker aus anderen Werkbereichen.
2012 Umzug nach Hanau, Mitglied in der Gesellschaft für Goldschmiedekunst.
2014 Aufnahme in den Künstlerbund Simplicius Hanau. Seitdem Teilnahme an dessen Ausstellungen, z.B. „Europa“, „Simplicius Simplicissimus“, „Masken, Köpfe, Gesichter.“

   
 
  Schmuckset, Halsschmuck und Armreif, Landschaftsachat,Ebenholz,
Silber 925, Kette gestrickt

Haftungsausschluss